Geigensaiten

Geigensaiten
Auf dieser Produktseite finden Sie alles zum Thema rund um die Violinsaiten. Mit Hilfe unsererer Suchfunktion können Sie sich Ihre gewünschte Artikelgruppe bequem anzeigen lassen.

Verschiedene Faktur von Violinsaiten

Das ursprüngliche Material, aus welchem eine Violinsaite hergestellt wurde, ist der Tierdarm. Bereits im frühen Mittelalter wurde diese Herstellung verwendet und bis zur ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts hauptsächlich praktiziert. Im 17. Jahrhundert wurde zusätzlich die mit Silber- bzw. Aluminiumdraht umsponnene Saite entwickelt, um dünnere Saiten und somit einen strahlenderen Klang zu ermöglichen. Die Spieler von Violoncello und den Kontrabass profitierten besonders von dieser Entwicklung, da sich die zuvor sehr dicken Saiten recht träge in der Ansprache und unpraktisch in der Griffart darstellten. In der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts gab es einen eindrucksvollen Schub in der Entwicklung von Geigensaiten. Zusätzlich zu den umsponnenen oder blanken Darmsaiten wurden Violinsaiten aus Kunststoff und aus Stahldraht entwickelt, um den Klang möglichst variabel zu gestalten und auf verschiedenste Bedürfnisse der Instrumentalisten und der Instrumente einzugehen. Saiten aus Stahldraht ergeben einen besonders strahlenden und solistischen Klang und ermöglichen ein präsentes Violinspiel auch in großen Konzertsälen. Goldumspinnungen werden besonders bei den hohen Geigensaiten, speziell der E-Saite, verwendet und runden den Klang ab. Kunststoffsaiten sind in der Regel weniger scharf im Klang und etwas weicher und vereinen somit die Vorteile einer modernen Saite mit der Weichheit und dem Wohlklang der Darmsaiten.


Trusted Shops Kundenbewertungen für : / 5.00 von Bewertungen.
* inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
LiveZilla Live Chat Software